Lütjensee vor den Toren Hamburgs

Das Hotel Forsthaus Seebergen ist regelmäßig gut belegt, Hunde dürfen in einige Zimmer, nicht in alle, mit. Deshalb empfiehlt es sich, frühzeitig telefonisch zu buchen. Für das Quartier spricht auch die exzellente Küche und die Terrasse direkt am Schwanensee. Die Küche wird auf hohem Niveau gehalten, entsprechend gut frequentiert ist das Restaurant. Eine rechtzeitige Tischreservierung empfiehlt sich.

Gleich um die „Ecke“ beginnt der Wald mit schönen Wanderwegen, was vor allem Chico sofort entdeckte und auf ausgiebige Spaziergänge drängte. Cleo ist da eher faul, aber nach der langen Autofahrt hatte sie ebenfalls keine größeren Einwände gegen einen Spaziergang. Allerdings war sie der Sache bald wieder leid und erinnert nachhaltig an Umkehr.

Ideal mit den Zwergen ist ein Sitzplatz direkt am Schwanenteich. Zum Haus hin ist sehr viel Betrieb und eine Reihe potentiell fertig zu machender weiterer Besucher, die mal erstaunt und verwundert reagieren, mal zurückpöbeln. Beides führt dazu, dass die beiden Muskelprotze vor Kraft bald platzen, verteidigen und vertreiben sie nachhaltig alle fremden Feuchtnasen.

Zur Seite des Forsthauses

DSC5650

Haupthaus Forsthaus Seebergen

DSC5635

Allee zum Forsthaus

DSC5617

Schwanensee am Forshaus

DSC5645

Herr des Hühnerhofes