Spreewald

Der Spreewald ist bekannt für seine ausgedehnten Kanäle, über die sich ein Großteil des „Verkehrs“ abspielt. Die historische Kulturlandschaft erstreckt sich im Südosten Brandenburgs entlang des Flusslaufes der Spree und ist ein beliebtes Reiseziel.

Am Rande des Spreewaldes liegt nahe der Autobahn A 15 Berlin-Cottbus die Slawenburg Raddusch. Sie wurde nach archäologischen Funden und Untersuchungen möglichst originalgetreu nachgebaut. Sie hat einen Durchmesser von 58 m, der eindrucksvolle Schutzwall ist gut 7 m hoch.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Slawenburg Raddusch

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wallausschnitt Slawenburg

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Sohlgraben – Wassergraben um die Burg

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Holzskulptur vor der Slawenburg

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Rekonstruktion eines Ocksenkarrens

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Kahnsdorfer See bei Raddusch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Für Besucher mit Begleitung wichtig: Hunde dürfen mit in die Burganlage. In die recht interessante Ausstellung über die archäologischen Funde und das leben zur damaligen Zeit, die im Wall selbst untergebracht ist, dürfen allerdings nur kleine Hunde, die getragen werden können oder in einer Tragetasche sind. Ab April hat das Bistro innerhalb der Anlage wieder geöffnet, so dass man sich bei größerer Begleitung abwechseln kann.

Unabhängig von Mimis Anweisung, Ihr Navi hat vielleicht einen anderen Namen, empfiehlt sich die Anreise über die Ausfahrt Vetschau. An der Autobahnausfahrt ist die Burganlage leider nicht ausgeschildert, so dass man gerne dran vorbeifährt. Die nächste Wendemöglichkeit ist dann erst in Cottbus, 18 km weiter. Nervig – und ich habe das schon ausprobiert! Also Ausfahrt Vetschau, Richtung Vetschau und dann der Ausschilderung nach Ort Raddusch oder der Slawenburg folgen. Der nächste Ort ist Göritz, die Fotos, stationär aufgenommen in beide Fahrtrichtungen, sind hier leider nicht gratis. In Höhe Dorf Raddusch die Autobahn unterqueren und dann ist die Burg nicht mehr zu verfehlen.

Navis weisen aus Richtung Berlin gerne die Ausfahrt Groß Lübbenau aus, eine Ausfahrt vor Vetschau.  Allerdings muss man hier etliche Male abbiegen. Zudem ist die Straße durch Groß Lübbenau teilweise sehr eng und mit Kopfsteinpflaster gepflastert.