Ein langer Weg nach Hause

Worauf ich damit hinaus will! Die armen Hunde sind gejagt, gequält, mit Schlingen gefangen, mussten monate- oder jahrelang im überfüllten Zwinger auf einem wahnsinnigen Stresslevel leben, wurden in kleine Kisten gesperrt und dann über 20 Stunden und mehr durch die Gegend gekarrt.

Dann kommen sie irgendwo an, wissen nicht, was  ihnen hier wieder blüht und werden von Anfang an mit der Zuneigung überschüttet, die sie endlich und redlich verdient haben, die sie aber sehr oft noch nicht verstehen können.

Manche sind zutraulich, viele haben Angst und Panik vor dem vielen Fremden und den „Gefahren“ vor denen sie in der Vergangenheit flüchten oder derer sie sich erwehren mussten. Gerade letzteren muss man Zeit lassen, überhaupt erst mal anzukommen und zu erfahren, dass sie auf der neuen Stelle nichts Schlechtes erfahren.

Zwischenschritt: Wie würdet Ihr Euch nach einer solchen Vergangenheit fühlen?

Manche der Feuchtnasen brauchen Wochen, vielleicht Monate, bis sie ankommen und langsam ein wenig Vertrauen aufbauen. Bis es so weit ist, braucht es auch von der neuen Familie oft sehr viel Geduld. Das muss man sich immer wieder vor Augen führen, aber es lohnt sich!

Ich lese oft, dass manche zweifeln oder bald verzweifeln: „… der Hund macht Probleme, lässt sich nicht anfassen, obwohl er doch schon eine Woche da ist und wir nur das Beste wollen.“

Was ist eine Woche nach so einem Leben und solchen Erfahrungen? Wie viel Vertrauen bringen wir auf, wenn wir richtig schlechte Erfahrungen gemacht haben? Und wir sollten uns immerhin untereinander sprachlich verständigen können, der Hund hingegen lebt das nur aus seiner neuen Erfahrung.

Jeder Hund hat seinen ganz eigenen Charakter, manches geht schneller, manches dauert länger. Deshalb einerseits nicht entmutigen lassen, andererseits aber dem Tier aber auch die Zeit geben, die es ganz persönlich braucht, um sich wirklich auf sein Rudel einzulassen.

Man sollte sich einerseits nicht entmutigen lassen, andererseits hat aber auch jeder Hund seinen ganz eigenen Charakter und ist dann ein wirklich bester Freund!

Davina nach 1 Monat

Davina Hund ProDogRomania e.V.

nach 2 Monaten

nach 3 Monaten

nach 4 Monaten

nach 5 Monaten

Davina Hund ProDogRomania e.V.

nach 6 Monaten

nach 7 Monaten

nach 8 Monaten

nach 12 Monaten,    immer noch Davina

heute

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.