Domlindenfest in Naumburg

Als Domlindenaktivist war Chico selbstverständlich bei der Eröffnung des 4. Domlindenfestes anwesend. Mutig hat er den Bücherstand gegen jeglichen Eindringling verteidigt. Inzwischen ist es ihm einerseits zu langweilig, andererseits der Trubel zu groß geworden. Außerdem muss der Stand nun auch nicht mehr verteidigt werden.

_DSC5041

Chico der Domlindenaktivist

Bereits seit 2009 kursieren in der Verwaltung der Stadt Naumburg Planungen, den Domplatz von seinem Bewuchs zu befreien. Die Linden, die seit teilweise über einem Jahrhundert dem Fussweg am Domplatz Schatten spenden und für ein angenehmes Mikroklima sorgen, erwiesen sich nach Meinung der Verwaltung urplötzlich als störend. Sie sollten für rd. 2,5 Mio Euro einer wunderbaren Pflasterebene weichen, die jeder Besucher im Eiltempo passiert, da an Sommertage wie derzeit die Hitze von oben und zurückgestrahlt von unten nicht zu ertragen ist. Weiterlesen

Fotos und Berichte

Wegen der hohen Spambelastung bleibt die Kommentarfunktion weiterhin abgeschaltet. Ihre Fotos und Geschichten zum Vierbeiner können Sie dennoch an die Mail redaktion(at)agence-de-presse.eu schicken. Wir werden sie soweit ausreichend Platz ist, gerne mit veröffentlichen.

Hundetrainingsplatz Meyhen eröffnet

Ein Pfingstausflugsziel für Hundebesitzer war am Pfingstwochenende die Eröffnung des Hundetrainingsplatzes in Meyhen.

_DSC484611

Thomas Winkler beim Anschneiden der Torte

Mit Witz, Spiel und einer Portion Training für Zwei- und Vierbeiner eröffnete Thomas Winkler, Rütters D.O.G.S seinen neuen Trainingsplatz, der auf mehreren eingezäunten Arealen alle Möglichkeiten bietet, mit den Vierbeinern zu üben und trainieren.

Chico und Cleo waren bei der Eröffnung natürlich anwesend, wobei Cleo sich das Ganze lieber von der „Zuschauertribüne“ aus angesehen hat. An diesen sportlichen Aktivitäten hat sie nicht wirklich Interesse.

Chico dagegen war mit Feuereifer dabei, mit Teampartner Skipper hat er den zweiten Platz in der Gesamtwertung belegt.

_DSC7462_1

Skipper im Aktion

_DSC7394

Chico: Hoffentlich macht Skipper alles richtig

_DSC7483

wie kann man nur freiwillig rumrennen

Wie komme ich auf die Couch?

Nach viereinhalb Monaten ist von dem kleinen verschüchterten Hündchen namens Cleo nicht mehr viel über geblieben. Das Cleechen weiß, wie sie ihren Charme einsetzen muss und ist inzwischen außerordentlich vorwitzig. Letztlich ist sie überzeugt, dass ihr niemand wirklich ernsthaft böse sein kann.

Nur bei Bruno konnte sie sich noch nicht so recht durchsetzen, der besteht noch auf seinen Rechten: Mein Napf, meine Couch und mein Knochen! Der Verzicht auf Napf und Knochen fällt Cleo nicht schwer, verwöhnt, wie sie inzwischen ist. Aber die Couch, ja die Couch hat es ihr angetan, steht sie doch wettergeschützt im Durchgang und Hof und Garten kann man unauffällig im Auge behalten. Wäre da nicht Bruno! Freiwillig gibt er sie nicht raus und wenn er erst mal drauf liegt, ist für andere kein Platz mehr. Wochenlang ist Cleo um die Couch geschlichen, heimliches Probeliegen inclusive.

Die große Frage: „Wie komme ich auf die Couch?“

_DSC6816

wie mache ich das

_DSC6774

jetzt aber schnell

Es war deutlich zu sehen, wie es in ihrem Köpfchen ratterte auf der Suche nach einer Lösung. Inzwischen hat sie diese auch gefunden. Wie von der Tarantel gestochen rast sie in die hinterste Ecke des Gartens, um dort ein fürchterliches Theater zu veranstalten. Das bewegt Bruno, nun seinerseits nach hinten zu rasen, um dort seinen Aufgaben als Wächter und Beschützer von Haus, Hof und Garten nachzukommen. Sobald Cleo sieht, dass Bruno kommt, schlägt sie einen Haken, jagt auf der anderen Seite zurück und ist mit einem Satz auf der Couch, versunken in Tiefschlaf, während Bruno nach dem Eindringling sucht, um ihn in seine Schranken zu weisen. In der Regel patroulliert er dann noch eine Weile hin und her, für den Fall dass er was übersehen hat. Dabei hat er seine Couch völlig vergessen. Irgendwann fällt sie ihm wieder ein und er geht Nachschauen, wenn Cleo erst mal drauf liegt, läßt er es dabei bewenden. Sie ist wohl zu klein und vermeintlich zu harmlos, um wirklich gefleddert zu werden.

_DSC4994_2

erfolgreich auf der Hundecouch

BUGA 2015

Die BUGA 2015 ist seit Mitte April gestartet. Leider dürfen Hunde nicht in die kostenpflichtigen Areale, begründet wird dies u. a. mit versicherungstechnischen Gründen. An verschiedenen Standorten wird eine Hundebetreuung angeboten. Mehr