Ivy, das Unnölen

Unnölen ivy ProDogRomania

Ivy

Ivy weiß, dass ich es auf den Tod nicht ausstehen kann, wenn sie unterwegs dauernd Unrat aufsammelt oder mit Begeisterung Pferdeäppel mitnimmt. Beim vorgestrigen Spaziergang hat sie natürlich wieder welche zum Knuspern entdeckt. Während ich noch mit ihr am Diskutieren war, ob und dass sie die wieder ausspuckt, hatte sie schon den nächsten Unsinn ins Auge.

Eigentlich hätte ich wissen müssen, dass sie was im Sinn hat, als sie plötzlich freiwillig ihre Beute rausrückte.

Flugs umgedreht und Weiterlesen

Der Große Pfahl bei Viechtach

Der „Große Pfahl“ bei Viechtach ist recht einfach zu erreichen: Auf der Bundesstraße 85 Richtung Cham am Stadtende vor der Rehau rechts einbiegen, die erste gleich wieder links, Schmidstraße, und an der Ecke „Riedmühle“ einen Parkplatz suchen. Am „Großen Pfahl“ selbst stehen keine Parkplätze zur Verfügung, der Fußweg hält sich aber zeitlich in Grenzen.

Ich ziehe es vor, die Schmidstraße bis zum Ende zu gehen, dann links in die Galgenhöhe einzubeigen und vor der Brücke, mit der die B 85 das Tal quert, rechts den Trampelpfad hoch. Damit läuft man genau auf das Ziel zu. Alternativ kann man am Ende der Schmidstraße auch in die Straße „Am Großen Pfahl“ einbiegen, die nächste wieder links und man ist ebenfalls am Ziel. Der Weg um den Pfahl ist auch mit Hund gut zu laufen, nur vom Weg sollte man nicht abgehen. Einerseits natürlich um die Natur zu schonen, andererseits aber auch für die Pfoten der Vierbeiner. Der Quarzfels kann recht scharfkantig sein.

Für den ganz schnellen Besuch kann man auch den Parkplatz an der B 85 anfahren, die Vierbeiner werden hier aber wohl wenig Spaß am Weg haben.

Und was ist so besonderes am Großer Pfahl? ich zitiere aus der Internetseite: Der Pfahl durchquert als uralte Bruchlinie auf einer Länge von nahezu 150 km das Grundgebirge des Bayerischen Waldes. Seine erdgeschichtliche Bedeutung und Einmaligkeit finden weltweit Interesse.

Sieht so ein Igelfutterhaus aus?

Bei diesem extrem trockenen Sommer und den vertrockneten Gärten war es schon früh erforderlich, den stacheligen Grummelbären mit Futter auszuhelfen. Igel im GartenWenn der Napf nicht zeitig gefüllt war, saßen sie schon ab 21 Uhr finster brummend und grummelnd unter dem Busch. Da wir lernfähig sind, habe wir uns recht schnell an die Zeiten gewöhnt.

Auffällig waren allerdings die Verwüstungen um das Futterhaus, so dass wir nach etlichen dieser nicht aufzuklärenden Raubzüge und Plünderungen dazu übergegangen sind, das Futterhaus Weiterlesen

Forlitz-Blaukirchen am Großen Meer

Uns Burnhuus Ferienhaus Forlitz-Blaukirchen Emsland

Uns Burnhuus

Vom „Uns Burnhuus“ in Forlitz-Blaukirchen waren nicht nur die „Nüsse“ begeistert. Auch als Erziehungsberechtigter konnte man sich etwas zurücklehnen, bestand doch nicht das Risiko, dass man sich als Erziehungsversager outen musste. Zumindest solange, bis Ivy auf die Idee kam, sich mit ein paar neuen Kumpels zu treffen und durchs Dorf zu stromern. Gelegentlich führte dies zu Irritation, besteht ja immer, wenn man sie nicht sieht und hört, die Möglichkeit, dass sie irgendwo Vorratskammern plündert, Mülltonnen durchsucht oder ähnlich unnützen Schabernack treibt. Weiterlesen

Tough Hunter Spendenlauf 2018

Der Muskelkater lässt so langsam nach aber das Grinsen im Gesicht ist präsent wie eh und je!
Das hat vielerlei Gründe und eine Geschichte:

Was 2017 als kleine Herausforderung begann, wurde im Jahr 2018 zu einem phänomenalen Event. Wir fragten in unsere Tierschutzrunde, ob jemand an dem Tough Hunter Spendenlauf teilnehmen möchte, den wir dieses Jahr wieder absolvieren wollten. Auf die Antworten waren wir nicht gefasst. Die Minen verfinsterten sich, jeder setzte einen Blick auf als wäre er ein Elite-Soldat und fragte nur grimmig: „Für Aniela und die Hunde in Rumänien? Wo sollen wir wann sein! Wir sind dabei!!!“
Bei der Reaktion hätte ich erwartet, dass man sich theatralisch und in Zeitlupe eine Glatze rasiert aber das passiert wohl doch nur im Film.

Und so zogen 11 toughe Hunter aus, um Geld zu sammeln! Geld für ein absolutes Herzensprojekt!

Im Vorfeld wurde viel organisiert und Weiterlesen

Bindung – Beziehung – Erziehung – Ausbildung

Was läuft häufig schief in der Mensch-Hund-Beziehung?

„Eine Beziehung haben Individuen oder Gruppen dann, wenn ihr Denken, Handeln oder Fühlen gegenseitig aufeinander bezogen ist.“

Viele Hundehalter scheuen keine Mühen und Kosten, um ihre Hunde zu trainieren. Dazu werden unzählige Kurse in diversen Hundeschulen gebucht. Schließlich wird uns seit Jahrzehnten eingeredet dass unsere Hunde zwingend die „Grundkommandos“ beherrschen müssen. Tun sie es nicht, gelten sie als unerzogen.

Zusätzlich werden noch Sporteinheiten empfohlen. Diese gemeinsamen Beschäftigungsprogramme Weiterlesen

Ein langer Weg nach Hause

Worauf ich damit hinaus will! Die armen Hunde sind gejagt, gequält, mit Schlingen gefangen, mussten monate- oder jahrelang im überfüllten Zwinger auf einem wahnsinnigen Stresslevel leben, wurden in kleine Kisten gesperrt und dann über 20 Stunden und mehr durch die Gegend gekarrt.

Dann kommen sie irgendwo an, wissen nicht, was  Weiterlesen

Gewässerreinigung

Ivy ist bekanntlich ein besonders reinlicher Hund, außer sie findet gerade wieder etwas, in dem sich zu wälzen lohnt. Aber davon abgesehen ist sie immer sehr eifrig bei der Sache und neben den häuslichen Aktivitäten engagiert sie sich inzwischen auch sehr im Umweltschutz. Für sie gehört die Reinhaltung von Gewässern aller Art dazu. Inwieweit in diesem Zusammenhang unser Gespräch, dass ich Schlamm und Moder nicht mehr als reinzuhaltende Gewässer ansehen möchte, erfolgreich war, muss sich noch zeigen.

Bei unserem gestrigen Spaziergang sind, wir wie so oft, abgebogen, damit Bruno den Fluss trocken legen kann. Davina nutzt Weiterlesen

„Pflegenahe“ Menschen und Hunde, oder: Altersdiskriminierung und Tierschutz

Neulich in der lokalen Facebook-Hundegruppe: Ein Gruppenmitglied fragt in die Runde, welche Hunderasse man für ein Ehepaar Anfang 60 empfehlen könnte.

Einer der Kommentare: „Jemandem, der Anfang 60 ist, würde ich auf keinen Fall mehr einen Welpen geben. zum Artikel

von Tierarzt Ralph Rückert

Quelle: www.tierarzt-rueckert.de