Und dann kam Cleo

Seit Mittwoch gehört Cleo mit zur Familie.

_DSC3227_DSC3229Cleo1

Cleo ist ein ganz bezaubernder Mischling, Chihuahua vielleicht, und kommt aus einem Tierheim. Bruno hat sie sofort als neues Familienmitglied und als beschützenswert akzeptiert. Chico mustert sie manchmal noch etwas skeptisch, immerhin hat sie inzwischen sein Hundebett belegt. Ihr eigenes gefällt ihr nicht ganz so gut. Er hat das friedlich hingenommen, aus Rache allerdings ihre Decke im Wohnzimmer requiriert.

Cleo ist noch sehr schüchtern, auch wenn sie mittlerweile zur Begrüßung ebenfalls in den Flur kommt und vorsichtig wedelt.

 

Kommentare auf Chicos Reiseblog

Liebe Freunde und Besucher von Chicos Reiseblog!

Chicos Reiseblog ist inzwischen sehr beliebt und sehr häufig besucht, auch die Kommentarfunktion wird rege wahrgenommen. Leider bedeutet das auch, dass wir darüber zunehmend von Spammails überflutet werden. Noch haben wir keine wirklich gut funktionierende Lösung, um Spam automatisch auszusortieren. Wir müssen dies „per Hand“ mühevoll nacharbeiten. Bei mittlerweile über 100 Spammails pro Tag eine zeitraubende Angelegenheit.

Die Alternative wäre eine vollständige Abschaltung der Möglichkeit, Kommentare zu schreiben. Hierzu konnten wir uns aber noch nicht durchringen. Von daher bitten wir um Nachsicht, wenn  Kommentare untergehen oder keine Antwort kommt.

 

 

Bad Kösen – Rudelsburg und zurück

Im letzten Sommer waren wir mehrfach auf der Strecke Bad Kösen über Rudelsburg / Burg Saaleck und zurück, unterwegs. Weiteres hier

Nachsatz:

Ob der erste Teil der Tour, die Fahrt mit der Saaleschifffahrt zur Rudelsburg, in diesem Jahr noch möglich ist, bleibt abzuwarten. Der bisherige Pächter und die Stadt Naumburg konnten sich nach unseren Informationen nicht über eine Verlängerung der Pachtverträge einigen. Also unbedingt im Vorfeld informieren.

Neujahr

Silvester ist vorbei, auch Chico und Bruno sind glücklich ins Neue Jahr gekommen.

Die Böller hatten sie bereits nachmittags irritiert, in den Abend hinein wurden die beiden doch recht unruhig. Beim Spaziergang hatten sie es ausnahmsweise mal etwas eiliger, wobei Bruno sich recht wenig anmerken ließ. Chico hingegen strebte doch recht schnell wieder dem heimischen Dach zu, da kann ihm wenigstens nicht der Himmel auf den Kopf fallen. Während sich Bruno zuhause und im Garten auf jeden Böller und jede Rakete stürzen wollte, um Haus und Hof zu verteidigen, war der Zwerg ausnahmsweise mal etwas zurückhaltender.  Gegen Mitternacht wurde bei geschlossenen Jalousien und Kontaktkraulen die schlimmste halbe Stunde überstanden. Heute scheint die Sonne und es steht außer Diskussion, wer am meisten quengelt und nach ausgiebigen Spaziergängen verlangt.

Jubiläumsfest – 100 Jahre Naumburger Straßenbahn

Die Naumburger Straßenbahn gibt es schon seit 1892, aber erst seit 100 Jahren, nämlich seit 1914, fuhr sie als Ringbahn. In diesem Jahr wurde das letzte Teilstück zwischen Michaelistor und Hauptbahnhof freigegeben.

Aus diesem Anlass fand vom 19. bis 21. Sep. ein großes Jubiläumsfest am Straßenbahndepot Heinrich-von-Stephan-Platz statt. Neben dem erweiterten Straßenbahnverkehr wurden am Sonntag auch Rundfahrten Weiterlesen

Informationen über Papillons

Eine sehr schöne Seite über Papillons hat Kirsten Junge gestaltet, zu erreichen über den Link hunde-papillon.de

Hier findet sich eine sehr gute Charakterbeschreibung der Racker, der eigentlich nichts hinzuzufügen ist und ein gut gelungenes Video. Im Gegensatz zu den beiden im Video ist Chico eher zurückhaltend, was Wasser angeht, er macht lieber einen ganz besonders langen Hals bevor er das Risiko eingeht, dass die kleinen Pfötchen nass werden könnten.