Klimawandel

wo kommt das ganze Wasser her?

Der Klimawandel und die Diskussion darum ist mittlerweile zumindest in der Bundesrepublik in aller Munde. Wir wollen hier keine weitere Diskussion in der inzwischen ziemlich hysterisch geführten Debatte vom Zaum brechen, aber wie zu sehen ist, macht sich auch Ivy ernsthafte Gedanken.

 

 

 

Ein Link zu einer Veröffentlichung: Multiresistente Keime und Rohfütterung (BARF)

Wird ja schon überall im Netz fleißig geteilt, und zwar mit Fug und Recht, denn das ist nicht wirklich lustig:

Ich kann für mich in Anspruch nehmen, nie behauptet zu haben, dass man seinen Hund mit selbst zusammengestellten Rationen (ob nun roh oder gekocht) NICHT gut ernähren könnte. Man muss sich halt nur genug Wissen zu dem Thema aneignen, was – nebenbei bemerkt – leider die wenigsten machen. zum Artikel

von Tierarzt Ralph Rückert

Quelle: www.tierarzt-rueckert.de

Grünberg am Vogelsberg

Auch ohne „Flöte“ sollte man sich hin und wieder die Zeit nehmen, von der Autobahn abzufahren und eine Pause zu machen. Erstens ist es abseits der Autobahn ruhiger, die Lokale meistens besser und oftmals findet sich auch ein akzeptabler Parkplatz, der nicht völlig vermüllt ist.

Grünberg Hessen Marktplatz

Marktplatz Grünberg

Oder umgekehrt formuliert: Die letzten Rastplätze, die ich noch angefahren hatte, liefern fast ausnahmslos auch nur noch Fraß und Plörre zu sündhaften Preisen, oft dreckig, laut sowieso und mit Parkmöglichkeiten sieht es, wenn man zur falschen Zeit kommt, auch eher schlecht aus.

An der A 5 zwischen Gießen und Bad Hersfeld, um zwei bekanntere Orte zu nennen. liegt das Städtchen Grünberg, gerade mal Weiterlesen

Volleyball

Schon in der Schule habe ich sehr gerne Volleyball gespielt, habe aber heutzutage keinen Verein mehr gefunden, wo man noch spielen könnte.

Also war es logisch, die Meute an die Sache heran zu führen. Weit sind wir allerdings nicht gekommen, da Davina den Sinn des Spieles nicht so richtig verstehen wollte. Ihre eigene Methode findet sie interessanter.

Davina ProDogRomania Hund Ball Volleyball

Wegelagerei „Am Alten Strom“

In den vergangenen Jahren ist der „Alte Strom“ in Warnemünde zu neuem Leben erweckt worden. Während auf der linken Seite hauptsächlich Ausflugsschiffe vertäut sind, weiter stromab liegt der Seenotrettungskreuzer „ARKONA“ in ständiger Bereitschaft, ist das rechte, dem touristischen Rummel gegenüberliegende Kai überwiegend den Fischern mit ihren Booten

Fischerboote am Alten Strom in Warnemünde

Fischerboote am Alten Strom in Warnemünde

vorbehalten. Am Wochenende findet hier auch ein Fischmarkt statt, Ostseefisch in jeder Form, frisch vom Fang oder geräuchert. Es ist lohnenswert, hier zu flanieren. Einfach nur das bunte Treiben zu beobachten, oder um selbst zu kaufen.

Wochentags gibt es Weiterlesen

Nord-Ostsee-Kanal

Nord-Ostsee-Kanal nahe Kiel

Der Nord-Ostsee-Kanal ist, obwohl bereits vor über 120 Jahren gebaut, immer noch eine beeindruckende Leistung in eine der meistbefahrenen Wasserstraßen weltweit. Bemerkenswert ist, dass der Kanal auf seiner ganzen Länge die gleiche Wasserhöhe hat und nur an den beiden Enden über Schleusen verfügt, die die Schiffe auf die entsprechende Meereshöhe heben und senken.

Derzeit passieren täglich 80 bis 90 Schiffe den Kanal, der die Fahrstrecke von Nord- zu Ostsee um immerhin gut 460 km verkürzt.

Frachter Nord-Ostsee-Kanal

Frachter auf Kanalfahrt

Alle paar Tage passieren zudem Kreuzfahrtschiffe den Kanal Weiterlesen

Wem gehört die Couch

… muss man sich wirklich fragen. Es gibt so Tage, die sind einfach nicht war. Müde, zerschlagen, fertig mit der Welt, wenns hoch kommt ganze zwei Stunden geschlafen – ein paar Minuten Couch zu Mittag sind genau das Richtige.

Wenn denn da Platz wäre!!

 

 

 

 

Bespassung oder wie ein Welpi glücklich wird

Gestern war ich bei der Schneiderin, eine helle Hose und ein weißes Polo abzuholen, die durch Monsterkrallen etwas gelitten hatten. Gute Arbeit, die Risse praktisch nicht mehr zu sehen.

Ivy Hund Aufforderung Spiel

Ivy, das unsinnige Welpi

 

Angesichts der Temperaturen habe ich sie heute morgen zum Spaziergang mit den Monstern gleich wieder angezogen.

Da war dann auch ein Wasser, ein Fluss, mit flachem Ufer, mit Schlamm und mit Sonne drauf.

Ivy: „Oh Klasse, Wasser! Da kann ich rumpantschen!“

Danach: „Oh, Klasse, Schlamm! Da kann ich mich suhlen!“

Danach: “ Oh, mein Leckereienträger langweilt sich! Ich muss ihn bespaßen!“

Jetzt sehe ich aus wie Sau und Welpi ist glücklich, schon früh am Morgen dier erste gute Tag vollbracht zu haben!

Unser Bruno

Fast 10 Jahre hat uns Bruno, der große Dickkopf, treu begleitet. Als Kangal als höchst gefährlich verschrien, war er ein souveräner Wächter über und Schmuser für seine Freunde. Fremde grundsätzlich misstrauisch beäugt, haben sie ihn, wenn als ungefährlich eingestuft, üblicherweise nicht weiter interessiert.

Wenn auch selten erwähnt, war er im Hintergrund immer präsent. Keiner wird ihn vergessen!