Ein langer Weg nach Hause

Worauf ich damit hinaus will! Die armen Hunde sind gejagt, gequält, mit Schlingen gefangen, mussten monate- oder jahrelang im überfüllten Zwinger auf einem wahnsinnigen Stresslevel leben, wurden in kleine Kisten gesperrt und dann über 20 Stunden und mehr durch die Gegend gekarrt.

Dann kommen sie irgendwo an, wissen nicht, was  Weiterlesen

Gewässerreinigung

Ivy ist bekanntlich ein besonders reinlicher Hund, außer sie findet gerade wieder etwas, in dem sich zu wälzen lohnt. Aber davon abgesehen ist sie immer sehr eifrig bei der Sache und neben den häuslichen Aktivitäten engagiert sie sich inzwischen auch sehr im Umweltschutz. Für sie gehört die Reinhaltung von Gewässern aller Art dazu. Inwieweit in diesem Zusammenhang unser Gespräch, dass ich Schlamm und Moder nicht mehr als reinzuhaltende Gewässer ansehen möchte, erfolgreich war, muss sich noch zeigen.

Bei unserem gestrigen Spaziergang sind, wir wie so oft, abgebogen, damit Bruno den Fluss trocken legen kann. Davina nutzt Weiterlesen

„Pflegenahe“ Menschen und Hunde, oder: Altersdiskriminierung und Tierschutz

Neulich in der lokalen Facebook-Hundegruppe: Ein Gruppenmitglied fragt in die Runde, welche Hunderasse man für ein Ehepaar Anfang 60 empfehlen könnte.

Einer der Kommentare: „Jemandem, der Anfang 60 ist, würde ich auf keinen Fall mehr einen Welpen geben. zum Artikel

von Tierarzt Ralph Rückert

Quelle: www.tierarzt-rueckert.de

Warum Ivy Ivy gerufen wird

Ursprünglich wurde sie Birdy gerufen, so dass die Frage durchaus eine gewisse Berechtigung hat. Aber: mit Ivy kann man sie besser anpfeifen, wenn sie gerade mal wieder das tut, was sie nicht tun soll – zum Beispiel Unrat von der Straße fressen, sich in Stinkel wälzen oder ähnliches. Aber nicht etwa, dass das Anpfeifen besonders viel bewirken würde.

Dazu braucht sie ihre Ohren und für die hat sie nur drei Aggregatzustände:

Halbschlapp: was bedeutet, ich höre dich und wenn ich gut drauf Weiterlesen

Wasser im Obstgarten

Bei der anhaltenden Dürre ist es inzwischen dringend geboten, auch den Obstbäumen ein wenig Wasser zukommen zu lassen. Und natürlich beobachtet Helferlein die Arbeiten mit Argusaugen. Hin und wieder können wir uns nicht ganz darauf einigen, wo die Schläuche gelegt werden sollen, aber da ich in weiser Voraussicht 20 zusätzliche Meter gekauft habe, ist das kein Beinbruch.

Und so heißt es bald: „Wasser marsch!“ Ivy schaut sich das ein paar Sekunden an und ist dann wie immer davon überzeugt, ohne ihr Eingreifen und ohne ihre Unterstützung wird das nichts. Und Wasser einfach auf den Boden plantschen – da geht viel zu viel verloren. Nein, hier muss ein Loch gegraben werden. Ein möglichst großes Loch, damit auch wirklich ausreichend Wasser an die Wurzeln kommt.

Ivy zieht aus bekannten Gründen regelmäßig, wie Linus bei Charlie Brown, Weiterlesen

Dörpmuseum Münkeboe

Für alle, die im Ostfriesischen noch nicht so ganz sattelfest sind: Dörpmuseum heißt auf hochdeutsch Dorfmuseum!

Dorfkrug Dörpmuseum Münkeboe

Dorfkrug im Dörpmuseum

Schmiede Dörpmuseum Münkeboe

Schmiede in Münkeboe

Wer bei Dorfmuseum an Heimatmuseum denkt, liegt nicht verkehrt, beim Dörpmuseum Münkeboe südlich von Norden im Emsland aber auch nicht ganz richtig. Im Museumsdorf wurden alle wichtigen Gebäude eines typisch friesischen Dorfes wieder aufgebaut und originalgetreu restauriert.

Dazu sind die verschiedenen Werkstätten Weiterlesen

Botanischer Garten Jena

Der botanische Garten der Universität Jena liegt mitten in der Stadt, Eingang am Fürstengraben, Parkmöglichkeit auf dem großen Platz unterhalb der Johannisstraße an der Rathausgasse.

voll Mist

Dumm nur, dass keine Begleiter mit dürfen, selbst Chico auf dem Arm oder in seinem Tragerucksack war „nicht erwünscht“, auch nicht in den Außenbereichen.

Gut, dann eben nicht! Da fühlt sich dann das ganze Rudel beleidigt und verzichtet auf den Besuch.

Da Hündchen logischerweise auch nicht im Auto zurückbleiben kann, gibt es an dieser Stelle auch keinen Lagebericht, sondern nur den Hinweis an alle mobilen Dosenöffner, die Haustyrannen bei Besichtigungsabsichten zuhause zu lassen.

 

Am Großen Meer

Großes Meer Ostfriesland Binnensee

Am Großen Meer

Die Ostfriesen sind stolz auf ihr Großes Meer. Gemeint ist damit nicht etwa die Nordsee, sondern das tatsächlich so genannte Große Meer in Südbrookmerland. Wenn auch nur etwa einen Meter tief ist es doch das größte Binnengewässer in der Region und dazu auch noch ein beliebtes Urlaubs- und Ausflugsziel.

Weiß man erst einmal, wo es liegt, ist es relativ einfach zu finden. Weiterlesen

Urlaub mit Hund an der Saale

Regenbogen Dom St. Peter und Paul Naumburg

Regenbogen über dem Naumburger Dom

Urlaub mit Hund an der Saale stellt den Besucher schon seit einiger Zeit vor Schwierigkeiten, die auch nicht geringer geworden sind, seit der Dom Weltkulturerbe wurde.

In den meisten angebotenen Hotels und Unterkünften sind die vierbeinigen Begleiter nicht mehr erwünscht, ebenso in einer ganzen Reihe von Restaurants.

Wir haben uns deshalb ein wenig umgehört Weiterlesen

Flugtag in Laucha

Bei Laucha liegt auf dem Hochplateau über der Unstrut seit den 1932er Jahren ein Segelflugübungsplatz. Hier findet jährlich zu Himmelfahrt Flugtage mit umfangreichem programm und Vorführungen statt, dann gibt es noch die Modellflieger und regelmäßig ein Oldtimer und Gleitertreffen. Ansonsten ist hier das Haus der Luftsportjugend e.V. beheimatet, über die man nicht nur als Jugendlicher Segelflieger werden kann.

Segelflugzeug Start Zugseil

Am Zugseil

Und im Sommer herrscht bei schönem Wetter, vor allem am Wochenende, reger Segelflugbetrieb, wobei in der Regel der Modellflugsportclub auch nicht allzu weit ist.

Parallel zwischen Steilhang Weiterlesen