Frische Luft schadet nicht

Ich wollte mit Kafka in Garten gehen, etwas frische Luft kann nicht schaden. Er hat aus dem Flur indigniert einen Blick durch die Türe geworfen, war „not amused“ und hat sich auf sein Lieblingssofa in der Bibliothek zurückgezogen. Bei so unangenehmen Wetter und solchen Temperaturen geht Hund nicht öfter vor die Türe, als unbedingt sein muss.

Der Rest der Meute liegt wie immer da, wo er nicht liegen soll, einzig das treue Welpi begleitet mich. Auch wenn böse Zungenbehaupten, sie käme nur mit, um die Brosamen aufzusammeln, die die Vögel ihr aus den Futterhäusern zuwerfen. Sie wird so schlecht genährt, dass sie auf die milden Gaben angewiesen ist

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.